StraßenreinigerIn

Berufsbeschreibung

Die Aufgabe der StraßenreinigerInnen ist es, Straßen und Gehsteige, Grünflächen, Plätze und Märkte zu säubern, Papierkörbe zu entleeren und Bankette zu säubern. Die Kehrarbeiten werden (händisch oder mit Kehrmaschine), entweder alleine oder in Gruppen durchgeführt.

StraßenreinigerInnen säubern Straßen, Gehsteige, Grünflächen sowie Märkte und Plätze und entleeren die hier aufgestellten Müllkörbe. Manchmal kümmern sie sich auch um Straßenbankette (befestigte Randstreifen). In kurzen, mit Autos verparkten oder verkehrsreichen Straßenabschnitten einer Stadt arbeiten StraßenreinigerInnen allein und führen die Kehrarbeit händisch durch; den zusammengekehrten Abfall transportieren sie auf einem mitgebrachten Handwagen. In langen Straßenzügen oder in Straßen mit Parkverbot arbeiten sie gruppenweise in Arbeitspartien und setzen Kehrmaschinen ein. Während sie im Herbst das Laub zusammenkehren, sind sie im Winter für die Schneeräumung verantwortlich. Bei Glatteis streuen sie Sand und Splitt, den sie im Frühling wieder entfernen.

StraßenreinigerInnen benutzen für ihre Arbeit verschiedene Geräte und Maschinen, wie Kehrmaschinen, Besen, Schaufeln, Handwagen, Rasenmäher, Schneeschaufeln, Schneeräumgeräte, Putzmaterialien etc. Sie tragen bei ihrer Tätigkeit Handschuhe sowie eine feste Arbeitskleidung in Signalfarben, damit sie von den VerkehrsteilnehmerInnen gut gesehen werden.

StraßenreinigerInnen sind überwiegend im öffentlichen Dienst beschäftigt, wo sie alleine oder mit BerufskollegInnen in Gruppen zusammenarbeiten. Sie arbeiten im Freien - bei jedem Wetter, weshalb Witterungsunempflindlichkeit eine wichtige Voraussetzung für diesen Beruf ist.

  • Straßen, Gehsteige, Grünflächen und Plätze säubern
  • Müllkübeln aufstellen und entleeren
  • Schneeräumung durchführen, Sand-, Salz- und Rollsplitt streuen und entfernen
  • Laub kehren
  • Öffentlicher Dienst (Straßenreinigung)
  • private Straßenreinigungs- und Schneeräumungsunternehmen