Konstrukteur*in - Stahlbautechnik (Lehrberuf) - Lehrzeit: 4 Jahre

English: technical designer specialising in steel engineering

Berufsbeschreibung

Konstrukteur*innen für Stahlbautechnik arbeiten in Konstruktions- und Planungsabteilungen sowie in der Fertigungsvorbereitung und Produktion. Sie planen, entwerfen und fertigen Stahlbaukonstruktionen, z. B. im Bereich Hallenbau, Fahrzeugbau, Kranbau oder Gerüstbau. Für die Ausführung von Berechnungen, Simulationen, Zeichnungen und technischen Unterlagen arbeiten sie mit Computern und speziellen Softwareprogrammen (z. B.  CAD = Computer Aided Design). Konstrukteur*innen für Stahlbautechnik arbeiten in Planungsbüros, Werkstätten und Produktionshallen im Team mit verschiedenen Fach- und Hilfskräften und haben Kontakt zu Kund*innen und Lieferant*innen.

Konstrukteur*innen - Stahlbautechnik planen, entwickeln und fertigen Stahlbauelemente und Stahlbaukonstruktionen aller Art. Ihre Erzeugnisse werden z. B. im Hallenbau, Fahrzeugbau, im Kranbau und im Gerüstbau eingesetzt.

Für technische Entwurfszeichnungen verwenden sie moderne CAD-Programme ( CAD = Computer Aided Design). Die mit  CAD erfassten technischen Daten und erstellten Konstruktionspläne können an nachgelagerte Funktionsbereiche übergeben werden, z. B. an mittels  CAM (= Computer Aided Manufacturing) gesteuerte Produktionsanlagen und Fertigungsstraßen. Auch bei der Herstellung der Maschinen und Anlagen kommen computergesteuerte (CNC-)Werkzeugmaschinen zum Einsatz (z. B. Schneide- und Schweißanlagen).

Konstrukteur*innen für Stahlbautechnik steuern und bedienen diese Anlagen, programmieren über eine Eingabetastatur die technischen Daten und steuern und koordinieren die Fertigungsprozesse. Sie lesen und erstellen technische Unterlagen, Werkzeichnungen und Montagepläne, legen Arbeitsschritte, Arbeitsmethoden und Materialeinsatz fest, beurteilen die Ergebnisse und führen abschließend Qualitätskontrollen durch.
Mitunter sind sie auch in der technischen Ausführung bzw. Installation und Montage auf den Baustellen vor Ort eingesetzt. In diesem Fall arbeiten sie mit Montageteams und führen verschiedene metallbearbeitende Verfahren wie Schweißen, Löten, Nieten, Klemmen und dergleichen durch.

Konstrukteur*innen - Stahlbautechnik arbeiten vorwiegend an Computern mit speziellen Konstruktionsprogrammen ( CAD). Sie bedienen und programmieren computergesteuerte ( CAM) Produktionsanlagen sowie (CNC-)Werkzeugmaschinen. Weiters bedienen sie verschiedene Geräte und Maschinen, wie z. B. Schweiß- und Lötgeräte, Schneidbrenner, Schleif- und Bohrmaschinen und dergleichen mehr.

Bei Installations- und Montagearbeiten auf den Baustellen vor Ort verwenden sie Handwerkzeuge wie Feilen, Schraubenzieher und Schraubenschlüssel und hantieren mit verschiedenen Werkstoffen und Materialien, wie z. B. mit Blechen, Metallplatten, Eisen- und Stahlteile, Schrauben und vieles mehr. Sie führen technische Unterlagen, technische Dokumentationen und Betriebsbücher, wie z. B. Arbeitsjournale, Material- und Stücklisten.

Konstrukteur*innen - Stahlbautechnik arbeiten in Werkstätten und Werkhallen sowie bei Montagearbeiten auf Baustellen und bei den Kund*innen vor Ort. Sie arbeiten im Team mit Berufskolleg*innen und verschiedenen Fach- und Hilfskräften sowie auch mit Spezialist*innen aus den Bereichen Bautechnik und Metalltechnik; siehe z. B. die Berufe: Metalltechnik (Modullehrberuf), Spengler*in (Lehrberuf), Maschinenbautechniker*in, Bautechniker*in, Architekt*in. Außerdem haben sie Kontakt zu Kund*innen und Lieferant*innen.

  • Werkzeichnungen, Modellaufnahmen und Skizzen anfertigen
  • normgerechte Zeichnungen und Konstruktionspläne von Stahlbauteilen, Stahlkonstruktionen und andere Komponenten der Stahlbautechnik herstellen (mittels  CAD)
  • Bauteile in  Aufriss,  Grundriss, Kreuzriss, Schrägriss und Perspektiven darstellen
  • technische Berechnungen durchführen
  • Materialbedarf kalkulieren
  • Stahlteile, Werkstoffe und Materialien auswählen und bereitstellen
  • Stahlbauteile konstruieren und fertigen
  • Herstellungsprozesse planen, steuern und koordinieren (z. B. mittels  CAM)
  • Stahlbauteile zusammenbauen, aufstellen, montieren
  • technische Daten erfassen, technische Dokumentationen erstellen
  • Kund*innen beraten und informieren
  • mit Lieferant*innen und Zulieferbetrieben kommunizieren
  • Betriebsbücher, technische Unterlagen, Listen, Journale, Ordner, Mappen führen
  • Betriebe der Stahlbauindustrie (z. B. für Stahl- und Leichtmetallbau)
  • Betriebe des Anlagenbaus, des Fahrzeugbaus

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Bauökologie Baustatik CAD CAM CNC Digitaler Zwilling Qualitätsmanagement Stahlbeton

Erfolgreich bewerben mit Playmit.com

playmit.com

Zeig, was du drauf hast!
Mit der PLAYMIT-Urkunde kannst du dich gezielt auf deinen Bewerbungstest vorbereiten. Lege deine PLAYMIT-Urkunde deiner Bewerbung bei und zeige damit dein Engagement und deine Stärken.