AnzeigenkontakterIn

Andere Bezeichnung(en): AnzeigenverkäuferIn

 

Berufsbeschreibung

AnzeigenkontakterInnen sind dafür zuständig, im Medienbereich neue KundInnen für Inserate zu beschaffen ( akquirieren) und bestehende KundInnen zu betreuen. Sie werben KundInnen für Anzeigen in Zeitungen und Zeitschriften, Online-Plattformen, Prospekten, Veranstaltungsprogrammen, Büchern usw. Dafür benützen sie hauptsächlich moderne Telefonanlagen.
AnzeigenkontakterInnen arbeiten in Zeitungs- und Zeitschriftenverlagen, in Werbeagenturen (PR-Abteilungen) oder für Online-Plattformen im Team mit BerufskollegInnen und Vorgesetzten aus den Bereichen  Werbung,  Marketing und Grafik und haben Kontakt zu ihren KundInnen.

Anzeigen stellen die Haupteinnahmequellen von Massen- und Spezialmedien dar, daher kommt der erfolgreichen Arbeit dieser Abteilung (Anzeigen-Management) wesentliche Bedeutung zu. Manche  Medien (z. B. Job-Plattformen) sind ausschließlich auf den Anzeigenbereich spezialisiert.
Eine Anzeige (Annonce, Inserat) ist eine öffentliche Information, die z. B. als  Werbung, Event/Konzertankündigung oder Stelleninserat im Internet oder in Zeitungen und Zeitschriften publiziert wird. Je nach Inhalt, Zweck und Funktion, AuftraggeberIn, Platzierung und Gestaltung werden verschiedene Anzeigenarten unterschieden: z. B. Stellenanzeigen, Einzelhandelsanzeigen, Markenartikelanzeigen, Investitionsgüter-Anzeigen, Dienstleistungsanzeigen oder private Kleinanzeigen

AnzeigenkontakterInnen arbeiten im Bereich des Anzeigenmarketing als Schnitt- und Kommunikationsstelle zwischen Medienunternehmen einerseits und KundInnen andererseits. Die wesentlichen Aufgaben des Marketings sind der Ausbau der Marktanteile, die Erstellung und Durchführung von Verkaufsmaßnahmen und die Kontrolle des Erfolges dieser Maßnahmen. Sie informieren ihre KundInnen über Art und  Auflage, Zielpublikum und Erscheinungstermine des Mediums und Tarife (Preise) der Werbeeinschaltungen oder Stelleninserats.

Das Hauptarbeitsmittel von AnzeigenkontakterInnen ist das Telefon. Sie werben KundInnen über das Telefon, setzen für ihre Informationsarbeit aber auch zunehmend E-Mail und Internet ein. Des Weiteren arbeiten sie mit Printmedien, EDV und Informationsmaterial über die bestehenden Märkte. Sie hantieren mit den verschiedensten Büromaterialien und bearbeiten Formulare und Verträge.

AnzeigenkontakterInnen arbeiten in Büros von Medienunternehmen (z. B. Zeitungs- und Zeitschriftenverlage). Die AnsprechpartnerInnen der AnzeigenkontakterInnen sind einerseits die zu werbenden KundInnen und andererseits bei den Unternehmen, für die sie Aufträge durchführen, die WerbeleiterInnen, Produkt-ManagerInnen oder MarketingleiterInnen (siehe z. B. Werbefachmann/-frau, Medienfachmann/-frau - Marktkommunikation und Werbung (Lehrberuf)).

  • KundInnen über das Telefon anwerben
  • KundInnen über Art und  Auflage, Zielpublikum und Erscheinungstermine des Mediums und Tarife (Preise) der Anzeige/Inserat/Werbeeinschaltungen informieren
  • Kontakte zu bestehenden Kunden pflegen
  • Märkte analysieren
  • Verkaufsmaßnahmen erstellen und durchführen
  • Zeitungs- und Zeitschriftenverlage
  • Rundfunk- und Fernsehanstalten
  • Verkaufs- und PR-Abteilungen von Unternehmen und Institutionen aller Art

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 akquirieren

Whatchado Video-Interviews: