habstand Als PDF-Dokument ausgeben. Druckt die Berufsbeschreibung mit den wichtigsten Informationen. Druckt die Berufsbeschreibung inkl. aller Adressen.
Achtung! Der Ausdruck kann sehr viele Seiten umfassen!
Fügt die Seite zu ihren Favoriten in My BIC.at hinzu.
EinzeldruckBerufsbeschreibung
GesamtdruckGesamtdruck
   Drucken  
Pdf  

» Berufe von A bis Z


KonstrukteurIn - Installations- und Gebäudetechnik (Lehrberuf) - Lehrzeit: 4 Jahre

Berufsbeschreibung

KonstrukteurInnen mit Schwerpunkt Installations- und Gebäudetechnik erstellen Konstruktions- und Installationspläne vor allem für Heizungs-, Lüftungs-, Gas- und Wasserinstallationen. Sie berechnen die erforderlichen Rohdaten, erstellen Skizzen, konstruieren Modelle und zeichnen, planen und entwerfen Bauteile, Baugruppen und Komponenten. Für die Ausführung von Berechnungen, Simulationen, Zeichnungen und technischen Unterlagen arbeiten sie mit Computern und speziellen Softwareprogrammen (z. B. mit  CAD = Computer Aided Design). KonstrukteurInnen für Installations- und Gebäudetechnik arbeiten in Planungsbüros und Werkstätten im Team mit verschiedenen Fach- und Hilfskräften und haben Kontakt zu KundInnen und LieferantInnen.

KonstrukteurInnen mit Schwerpunkt Installations- und Gebäudetechnik planen und entwerfen Sanitär- und Klimainstallationen für Gebäude aller Art. Dazu ermitteln und berechnen sie die erforderlichen technischen Basisdaten und Maße für die Konstruktions- und Installationspläne durch Besichtigung und Abmessung der Gegebenheiten vor Ort auf der Baustelle. Sie berücksichtigen dabei die vorhandenen Baupläne und besprechen die Anforderungen mit ihren AuftraggeberInnen (z. B. PrivatkundInnen, ArchitektInnen, BautechnikerInnen). Soweit erforderlich, fertigen sie händische Skizzen, Werkzeichnungen und Modelle vom jeweiligen Installationsprojekt an.

Auf Basis der Rohdaten führen KonstrukteurInnen - Installations- und Gebäudetechnik die erforderlichen Berechnungen durch und erstellen Entwürfe, Zeichnungen, Konstruktions- und Installationspläne mit Hilfe von CAD-Programmen ( CAD = Computer Aided Design) sowie auch Zeichnungen von Bauteilen, Baugruppen und Komponenten. Beim Zeichnen ihrer Pläne achten die KonstrukteurInnen auf die genaue Einhaltung fachbezogener Normen, damit die Pläne von den installationsausführenden KollegInnen richtig gelesen und verstanden werden können.

KonstrukteurInnen für Installations- und Gebäudetechnik wählen die erforderlichen Materialien wie Rohre, Leitungen, Kabel, Scharniere usw. entsprechend dem Arbeitsauftrag aus und kalkulieren den Materialbedarf. Für die technische Ausführung auf der Baustelle vor Ort erstellen sie Unterlagen wie z. B. Stücklisten, Prüf- und Steuerpläne sowie technische Dokumentationen und achten auf die Einhaltung aller technischen Vorschriften und Normen (z. B. umwelttechnische Vorschriften, Energieeffizienz). Ergeben sich während der Bauausführung Änderungswünsche oder -notwendigkeiten, führen sie Neuberechnungen und Planänderungen durch. Mitunter wirken sie auch bei den Installationsarbeiten vor Ort auf der Baustelle mit.

KonstrukteurInnen - Installations- und Gebäudetechnik arbeiten vorwiegend an Computern mit speziellen Konstruktions- und Zeichenprogrammen (vor allem mit  CAD). Sie lesen und verwenden technische Unterlagen, Konstruktions- und Installationspläne, Baupläne, Werkskizzen und Zeichnungen sowie Programmieranweisungen und Betriebsanleitungen usw. und führen technische Dokumentationen, Material- und Stücklisten, Arbeitsprotokolle und Wartungsjournale.
Weiters hantieren sie mit unterschiedlichen Metallen und Kunststoffen, mit Rohren und Kabeln und verwenden Messgeräte, Werkzeuge und Hilfsmaterialien, wie z. B. Bohrer, Sägen, Schweiß- und Lötgeräte, Schraubenzieher, Klemmen, und Klebstoffe.

KonstrukteurInnen - Installations- und Gebäudetechnik arbeiten in Planungsbüros sowie in Büros und Werkstätten des Installationsgewerbes (Sanitär- und Klimatechnik). Sie sind aber auch direkt bei den KundInnen vor Ort und auf den Baustellen tätig. Sie arbeiten im Team mit BerufskollegInnen, mit Installations- und GebäudetechnikerInnen, Technischen oder Bautechnischen ZeichnerInnen, aber auch mit BautechnikerInnen, ArchitektInnen und anderen Fach- und Hilfskräften des Installations- und Baubereiches, siehe z. B. Installations- und Gebäudetechnik (Modullehrberuf), Technischer Zeichner / Technische Zeichnerin (Lehrberuf), Bautechnischer Zeichner / Bautechnische Zeichnerin (Lehrberuf)).

  • Begehungen und Besichtigungen vor Ort durchführen
  • technische Daten und Maße aufnehmen
  • Installationsprojekt mit KundInnen /AuftraggeberInnen besprechen
  • Modelle, Werkskizzen und Zeichnungen anfertigen
  • normgerechte Zeichnungen von Bauteilen, Baugruppen und Komponenten anfertigen
  • Installationspläne für Gas-, Wasser-, Heizungs- und Klimaanlagen erstellen
  • technische Berechnungen durchführen
  • Pläne für Installations- und Gebäudetechnikanlagen überprüfen
  • moderne Computertechnologien und Konstruktions- und Zeichensoftware wie z. B.  CAD einsetzen
  • Materialbedarf kalkulieren und die erforderlichen Materialien und Werkstoffe auswählen und zusammenstellen
  • Installationsteams (welche für die Umsetzung und Ausführung vor Ort auf der Baustelle zuständig sind) unterweisen, Pläne erklären und besprechen
  • Besprechungen mit KundInnen und LieferantInnen führen
  • technische Unterlagen, Pläne, Betriebsbücher, Protokolle, Listen und Journale führen
  • technische Planungsbüros
  • größere Betriebe des Sanitär- und Heizungsinstallationsgewerbes
  • mittlere und große Bauunternehmen
  • Unternehmen der Wasser- und Gasversorgung

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 CAD CAE Energiekennzahl Energiemanagement Heizschlange Heizungssystem Luftabgas-System Lüftungskonvektor Messschieber

 

an den Seitenanfang
Wirtschaftskammer Österreich
powered by ibw
Auf Facebook mitteilen.
Auf Twitter mitteilen.
Auf Google + mitteilen.
Facebook  Twitter  Google +
Feedback | Impressum