habstand Als PDF-Dokument ausgeben. Druckt die Berufsbeschreibung mit den wichtigsten Informationen. Druckt die Berufsbeschreibung inkl. aller Adressen.
Achtung! Der Ausdruck kann sehr viele Seiten umfassen!
Fügt die Seite zu ihren Favoriten in My BIC.at hinzu.
EinzeldruckBerufsbeschreibung
GesamtdruckGesamtdruck
   Drucken  
Pdf  

» Berufe von A bis Z


Industriekaufmann/-frau (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre

Berufsbeschreibung

Der Aufgabenbereich von Industriekaufleuten ist sehr vielseitig. Sie sind nicht nur für verschiedene kaufmännische Aufgaben in Industriebetrieben aller Branchen zuständig. Sie arbeiten in Büros und Sekretariaten bzw. in den verschiedenen Abteilungen ihres Betriebes (z. B. Verwaltung, Lager, Produktion, Kundenservice). Sie erledigen den Telefon-, E-Mail- und Schriftverkehr und kümmern sich um die Büroorganisation. Sie werten Marktanalysen aus und erstellen Statistiken und berechnen betriebliche Kennzahlen. Je nach Abteilung bzw. Aufgabenbereich können sie weiters auch für den Roh- und Hilfsstoffeinkauf, für Lagerlogistik oder für  Marketing und  Werbung zuständig sein. Industriekaufleute arbeiten im Team mit BerufskollegInnen und anderen kaufmännischen Fach- und Hilfskräften und haben Kontakt zu LieferantInnen und KundInnen.

 

 

Industriekaufleute unterstützen betriebliche und kaufmännische Prozesse in Industriebetrieben, d. h. ihr Aufgabenbereich reicht von Bestellwesen und Einkauf, über Verkauf und Kundenservice,  Marketing und  Werbung, bis hin zu Produktion, Lager und  Logistik, Finanz- und  Rechnungswesen,  Controlling, Personalwesen und Verwaltung, wobei sie in der Regel auf einen dieser Bereiche spezialisiert sind. Mit ihren Tätigkeiten unterstützen sie die Abteilungsleitung bzw. das Management.

Industriekaufleute, die im Einkauf arbeiten, stellen in Zusammenarbeit mit der Produktionsleitung die für den Fertigungsprozess benötigten Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe bereit. Im Bereich Lagerwirtschaft und  Logistik kontrollieren sie den Ein- und Ausgang von Waren und Materialien. In der Verkaufsabteilung bearbeiten Industriekaufleute Anfragen und Kundenbestellungen und wickeln den Bestell- und Liefervorgang ab. Industriekaufleute in der Personalabteilung be- und verrechnen Löhne und Gehälter, im Bereich  Rechnungswesen bearbeiten, buchen und kontrollieren sie die im Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge. In der Marketingabteilung werden, gemeinsam mit dem Management, strategische Entscheidungen für die Maßnahmen zur Absatzförderung getroffen und umgesetzt.

Industriekaufleute arbeiten mit Computern, Laptops, Internet, E-Mail und verschiedener Bürosoftware. Sie bedienen Fax- und Kopiergeräte, Drucker und  Scanner sowie Telefone, Mobiltelefone und Gegensprechanlagen. Sie führen Betriebsbücher, Arbeitspläne, Listen, Protokolle, Journale und andere Dokumente sowie Terminkalender, Wochenplaner usw. und benutzen diverses Büromaterial.

Industriekaufleute arbeiten in den Büros, Sekretariaten und Besprechungsräumen von Industriebetrieben aller Branchen. Sie arbeiten im Team mit BerufskollegInnen und anderen kaufmännischen Fach- und Hilfskräften aus den verschiedenen Bereichen und Abteilungen ihres Unternehmens, z. B.  Rechnungswesen, Lagerhaltung, Personalwesen usw. (siehe z. B. ManagerIn, Bürokaufmann/-frau (Lehrberuf), Finanz- und Rechnungswesenassistenz (Lehrberuf), Betriebslogistikkaufmann/-frau (Lehrberuf)). Außerdem haben sie Kontakt zu KundInnen, HändlerInnen und LieferantInnen.

  • an Computern und Laptops arbeiten, betriebliche Bürosoftware anwenden
  • Telefon-, E-Mail- und Schriftverkehr erledigen
  • Termine einteilen und koordinieren
  • Meetings, Tagungen und Dienstreisen von Vorgesetzten (ManagerInnen) organisieren und koordinieren
  • betriebliche Daten und Werte für die Buchhaltung und Kostenrechnung vorbereiten
  • Lohn- und Gehaltsabrechnungen abwickeln, Zahlungen und Überweisungen veranlassen
  • Lagerbestände kontrollieren, eingehende Waren entgegennehmen und prüfen
  • Angebote von LieferantInnen prüfen, Bestellungen durchführen
  • Konditionen, Zahlungs- und Lieferbedingungen aushandeln, Kostenvergleiche anstellen
  • bei den jährlichen Inventuren mithelfen
  • Zahlungseingänge dokumentieren, betriebliches Mahnwesen durchführen
  • KundInnen informieren und betreuen
  • Betriebsbücher und Journale, Ordner, Mappen, Dokumente, Listen etc. führen
  • Industriebetriebe aller Branchen, z. B. der Metall-, Elektro-, Nahrungsmittel- oder Kunststoffindustrie
  • Groß- und Einzelhandelsbetriebe

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Break-Even-Point Global Sourcing SAP

 

Whatchado Video-Interviews:

Whatchado Video - Jessica Stuhr - Lehrling IndustriekauffrauZoomWhatchado Video - Daniel Petschning - Lehrling IndustriekaufmannZoomWhatchado Video - Celina Horner - Lehrling IndustriekauffrauZoomWhatchado Video - Saadet Manav - Azubi IndustriekauffrauZoom
 
 

 

an den Seitenanfang
Wirtschaftskammer Österreich
powered by ibw
Auf Facebook mitteilen.
Auf Twitter mitteilen.
Auf Google + mitteilen.
Facebook  Twitter  Google +
Feedback | Impressum